Newsarchiv

Die Ölpreise geben ihre kürzlichen Gewinne wieder ab.
Die Ölpreise geben ihre kürzlichen Gewinne wieder ab. (19.01.2023)

Die Ölpreise geben ihre kürzlichen Gewinne wieder ab. Nachdem lange Zeit insbesondere die chinesische Konjunktur im Mittelpunkt stand, sorgen nun neuerliche Konjunktur aus den USA für Absatzsorgen und trüben die Stimmung auf dem Handelsparkett ein. Am Mittwoch waren Daten aus der Produktion und dem Einzelhandelsumsatz veröffentlich wurden, beides enttäuschte. Angesichts der hohen Inflation sind Verbraucher beim Konsum aktuell eher zurückhaltend, das ist auch wenig verwunderlich, wenn mehr des verfügbaren Einkommens für Lebensmittel und Energie aufgewendet werden müssen.

Noch spricht die FED von einer stagnierenden Wirtschaft, aber Rezessionsängste hatten schon Ende des letzteren Jahres deutliche Auswirkungen auf den Ölpreis. Nicht nur in den USA, auch im europäischen Binnenmarkt sind Kraftstoffe und Heizöl wieder deutlich günstiger, als in vielen Monaten des letzten Jahres.

Auch wenn der ein oder andere Experte jetzt schon eine Preisexplosion im Februar kommen sieht, zeigt die aktuelle Entwicklung wie schwer Prognosen für den Ölmarkt sind.

Zur Stunde haben wir folgende Börsenwerte für Sie: ein Fass WTI ist 78,60 US-Dollar wert, ein Fass Brent 84,28 US-Dollar. Im einheimischen Markt liegt Heizöl bei der Abnahme von 3000 L im Bundesdurchschnitt bei 116,48 € je 100 L.  Der Liter Diesel liegt im Durchschnitt bei 1,872 €.

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 25.02.2024)
25.02.2024
Preise fallend
-0,03%
24.02.2024
Preise fallend
-0,07%
23.02.2024
Preise fallend
-0,10%

News

(23.02.2024) Öl- und Heizölpreise aktuell
Die Rohölpreise sind mit leichten Abschlägen in den Tag gestartet, aber die Preisbewegungen halten sich in Grenzen. Nach wie vor wird Erdöl mit Risikoaufschlägen aufgrund der Nah-Ost-Lage gehandelt. Die Angebotsseite wird durch die Förderbegrenzungen der OPEC+ bestimmt,... [mehr]
(23.02.2024) Benzinpreis kaum verändert, Diesel etwas günstiger
Nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Woche ist im aktuellen ADAC Wochenvergleich der Kraftstoffpreise vom 21.02.2024 ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Während bei Super E10 zwar kaum Veränderungen zu beobachten sind, geht es beim Diesel spürbarer nach... [mehr]
(22.02.2024) Heizungsindustrie: Rekordabsatz in turbulentem Marktumfeld
Pressemitteilung des BDH (Bundesverband Deutscher Heizungsindustrie) vom 19.02.2024 Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat heute die Absatzzahlen 2023 für den deutschen Markt vorgelegt. Mit über 1,3 Millionen abgesetzten Wärmeerzeugern und einem Wachstum von 34%... [mehr]