Energielexikon

Alternative Kraftstoffe

Als „Alternative Kraftstoffe“ werden Energieträger für Otto- und Dieselmotoren bezeichnet, die mit Ausnahme von Flüssiggas nicht aus der Mineralölverarbeitung stammen. Dazu gehören Rapsöl und Ethanol aus landwirtschaftlicher Produktion, Erdgas verflüssigt oder unter Druck sowie Wasserstoff. Rapsöl und andere Pflanzenöle werden mit Methanol zu sog. Estern umgesetzt und als „Biodiesel“ angeboten. Mit Ausnahme von Flüssiggas sind alternative Kraftstoffe nur mit hohen Subventionen wettbewerbsfähig.

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 20.11.2019)

News

(20.11.2019) Benzin an den Tankstellen billiger als in der Vorwoche
Autofahrer, die Benzin tanken, können sich über günstigere Spritpreise freuen. Laut aktueller Auswertung des ADAC muss man derzeit für einen Liter Super E10 im Bundesmittel 1,379 Euro bezahlen, das sind 0,4 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel hingegen verteuerte sich um... [mehr]
(20.11.2019) Elektromobilität: Weitere deutsche Großstädte setzen im öffentlichen Nahverkehr Elektrobusse ein
Das Bundesumweltministerium fördert bundesweit derzeit 13 Projekte städtischer Nahverkehrsgesellschaften mit rund 230 Mio. Euro. Damit wird unter anderem die Anschaffung von insgesamt 650 Elektrobussen teilfinanziert. Auch die Nürnberger Verkehrsgesellschaft nimmt diese... [mehr]
(20.11.2019) Bundesumweltministerin Schulze startet Dialogprozess zum Thema Power-to-X und kündigt weitere Aktivitäten an.
Das Bundesumweltministerium startet einen umfassenden Dialogprozess, um die Entwicklung von Brenn- und Treibstoffen aus erneuerbaren Energien voranzutreiben und zugleich in ökologische Bahnen zu lenken. Den Auftakt bildete eine Konferenz am 19.11.2019 im Bundesumweltministerium in Berlin, an... [mehr]