Newsarchiv


Heizölpreise-Trend Montag 17.07.2017: leicht steigend (17.07.2017)

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich am Montag, 17.7.2017, gegenüber dem Schlussstand vom Freitag um 0,35 % erhöht.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der derzeitigen Börsenentwicklungen von heute, Montag 17.7.2017, gehen wir für die Entwicklung der Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

Bereich Schlusskurs
13.07.2017
Schlusskurs
 14.07.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz für
 17.07.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.

53,91

54,10

+0,35 %


 

Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
48,35 48,87 1,07%  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1399 1,1470 0,62%  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Die Ölpreise gehen mit einem leichten Anstieg in die neue Woche. Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat September 2017 stand heute am Mittag, 17.7.2017, bei 48,95 US-Dollar/Barrel.

In der letzten Woche legte Brent um 4,7% zu, WTI um mehr als 5%.
Der stärkste Lagerabbau in den USA seit 10 Monaten und der damit einhergehende Rückgang der US-Rohölvorräte unter die Marke von 500 Mio. Barrel in der letzten Woche hatte zu einem Anstieg der Preise geführt.

Ölpreis-Tendenz: Im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag, 14.7.2017, startete der Ölpreis leicht erhöht in die neue Woche.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro stand um 14 Uhr bei 1,1458.

Eurokurs-Tendenz: An den Devisenmärkten hält die Enttäuschung nach Bekanntgabe der US-Konjunkturdaten an. Der Euro hat am Montag seine Kursgewinne halten können. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1460 US-Dollar gehandelt - nur unwesentlich niedriger als am Freitagabend.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1415 Dollar festgelegt. Am Freitag hatte die Regierung in Washington eine unerwartet niedrige Inflation und überraschend schwache Umsätze im Einzelhandel gemeldet.

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 20.07.2017)
20.07.2017
Preise steigend
+2,47%
19.07.2017
Preise fallend
-0,36%
18.07.2017
Preise steigend
+1,26%

News

(20.07.2017) Heizölpreise-Trend Donnerstag, 20.Juli 2017: leichter Anstieg!
Ölpreis steigt nach Veröffentlichung der US-Lagerdaten und steigt auf über 50 US-Dollar pro Barrel Die Sorte Brent erreichte gestern Abend, 19.7.2017, fast die Marke von 50 US-Dollar je Barrel und stieg auf 49,47 US-Dollar, der höchste Stand seit Anfang Juni 2017 und... [mehr]
(20.07.2017) Studie: Rasantes globales Marktwachstum bei Holzpellets
EU als Region ist größter Pelletproduzent der Welt - Viel Optimierungspotenzial Biomasseforschungszentrum Leipzig erarbeitet IEA-Studie zum Holzpellet-Markt in dreißig Ländern In einer für die Internationale Energieagentur (IEA) erarbeiteten Studie wird eine... [mehr]
(19.07.2017) Heizölpreise-Tendenz Mittwoch, 19.07.2017: leicht verringert
OPEC muss Rückschläge einstecken - US-Lagerbestände steigen Beim Versuch, die weltweiten Ölpreise anzuheben, musste die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) einen weiteren Rückschlag einstecken. Nach der im November 2016 beschlossenen... [mehr]