Newsarchiv


ADAC: Benzin und Diesel deutlich günstiger (14.08.2019)

Preisrückgang beim Rohöl endlich auch an der Tankstelle ablesbar

Laut einer aktuellen Auswertung des ADAC ist Tanken im Vergleich zur Vorwoche wieder günstiger. Der Preis für einen Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt liegt aktuell bei 1,409 Euro – ein Rückgang von 2,5 Cent im Vergleich zur vergangenen Woche. Dieselfahrer tanken bei einem Literpreis von 1,234 Euro immerhin 1,6 Cent billiger als in der Vorwoche.

Der deutliche Rückgang der Rohölnotierungen, der in der vergangenen Woche noch keine Auswirkungen auf die Spritpreise hatte, schlägt sich nun endlich auch an den Tankstellen nieder. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell rund 61 Dollar, der Euro zeigte sich gegenüber dem US-Dollar im Wochenverlauf relativ stabil.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. So tankt man laut ADAC in der Regel am günstigsten zwischen 18 und 22 Uhr. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“. Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise gibt es auch unter www.adac.de/tanken.

Quelle: ADAC

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 07.12.2019)
07.12.2019
Preise steigend
+0,09%
06.12.2019
Preise steigend
+0,49%
05.12.2019
Preise steigend
+0,41%

News

(02.12.2019) Brennstoffkostenvergleich November 2019: Heizölpreise mit größtem Preisrückgang
Auf Basis monatlicher repräsentativer reiner Brennstoffkostenermittlungen durch brennstoffhandel.de für die wichtigsten Brennstoffe/Energieträger im Wärmemarkt kann für den Monat November 2019 folgende aktuelle Bewertung, bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern... [mehr]
(06.12.2019) Sinkender Energieverbrauch in Deutschland
Nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen sank der Energieverbrauch in Deutschland in den ersten neun Monaten um 2,3 % auf 9.258 Petajoule (PJ) bzw. 315,9 Mio. t Steinkohleeinheiten (SKE). Für den gesunkenen Verbrauch macht die ageb... [mehr]
(06.12.2019) Aktueller Heizölpreise-Trend: Mineralölmärkte warten auf die Beschlüsse der Opec+-Mitglieder zur künftigen Ölförderstrategie
Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss zum Tagesschluss am Donnerstag mit einem Plus von 0,7 % bei 69,36 Euro/100 L -... [mehr]