Newsarchiv


BAFA: Rohölimporte im November 2018 im Vergleich zum Vorjahr gesunken (11.01.2019)

Im November 2018 wurden nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 6,3 Millionen Tonnen Rohöl in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Das waren 20,1 % weniger als ein Jahr zuvor (7,8 Millionen Tonnen). Der Durchschnittspreis für die Tonne Rohöl frei deutsche Grenze betrug im November 441,41 Euro und lag damit um 11,2 % über dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats (396,89 Euro). Gegenüber Oktober (513,41 Euro) ist der Grenzübergangspreis um 14,0 % gefallen. Die deutsche Rohölrechnung belief sich im November auf 2,8 Milliarden Euro und lag damit um 347,1 Millionen Euro niedriger als im Vorjahresmonat.

Im Vergleich des Zeitraumes Januar bis November 2018 mit der entsprechenden Referenzperiode Januar bis November 2017

  • sanken die Rohöleinfuhren um 5,2 % von 82,8 auf 78,5 Millionen Tonnen;

  • fiel die deutsche Rohölrechnung im aktuellen Zeitraum mit 35,9 Milliarden Euro um 6,7 Milliarden Euro höher aus;

  • lag der Grenzübergangspreis für die Tonne Importrohöl aktuell mit 457,67 Euro (vorher 352,35 Euro) im Schnitt um 29,9 % höher.

Die 5 wichtigsten von insgesamt 29 Lieferländern waren im Jahr 2018 die Russische Föderation (28,3 Millionen Tonnen), Norwegen (9,4 Millionen Tonnen), Libyen (6,7 Millionen Tonnen), Kasachstan (6,3 Millionen Tonnen) und Großbritannien (5,9 Millionen Tonnen). 19,5 % der gesamten Rohöleinfuhren stammten im Berichtszeitraum aus britischen und norwegischen Nordseeölquellen; 23,1 % wurden aus OPEC-Mitgliedsländern importiert.

Quelle: Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 19.03.2019)

News

(19.03.2019) ISH 2019: Anteil internationaler Besucher steigt auf Rekordniveau
Vom 11. bis zum 15. März 2019 kamen rund 190.000 Besucher aus 161 Ländern (2017: 153) auf das Frankfurter Messegelände, um sich über Innovationen und Trends zu informieren. Fünf Tage lang stellten insgesamt 2.532 Aussteller (Inland: 868, Ausland: 1.664) aus 57... [mehr]
(18.03.2019) Heizung optimal einstellen
Läuft die Heizung optimal, sinken die Verbrauchskosten Als großen Vorteil von Hausautomation und Smartphone-Apps führen Hersteller immer wieder den Energieeinspareffekt an. Dem widerspricht Frank Hettler von Zukunft Altbau: “Ist die Heizung optimal eingestellt,... [mehr]
(15.03.2019) HANNOVER MESSE: Mehr Energieeffizienz durch Digitalisierung
Dadurch ergeben sich für das gesamte Energiesystem neue Herausforderungen. Flexibilisierung und Digitalisierung sind der Schlüssel zur Transformation des Energiesystems. Auf der HANNOVER MESSE werden insbesondere in der Sonderschau Digital Energy Technologien und Lösungen... [mehr]