Newsarchiv


Heiz├Âlpreise-Trend: Roh├Âlpreise wieder ├╝ber 69 USD/Barrel - Heiz├Âlpreise leicht steigend (23.01.2018)

Brent├Âlpreis steigt wieder ├╝ber die Marke von 69 USD/Barrel - Euro weiter seitw├Ąrts, bleibt aber ├╝ber der Marke 1,22 - Heiz├Âlpreis heute leicht steigend erwartet

Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) haben sich zum Tagesschluss am Montag gegenüber dem Schlussstand vorm Wochenende leicht um 0,2 % erhöht - konkret lag der Heizölpreis bei 63,82 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis zum Wochenstart seinen Stand über der Heizöl-Preismarke von 63,00 Euro/100 L leicht ausbauen.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Montag und dem aktuellen Stand der Börsen am Dienstagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: leicht steigend!

Bereich Schlusskurs
19.01.2018
Schlusskurs
22.01.2018
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
23.01.2018
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
63,68 63,82 + 0,2 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
68,61 69,03 + 0,6 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,2224 1,2261 + 0,3 %  


Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat März 2018 ist zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Montag mit einem Plus von 0,6 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 69,03 USD/Barrel. Damit hat der Brentölpreis den Sprung über die Ölpreismarke von 69 USD/Barrel wieder knapp geschafft. Die wichtigen Rohölförderländer Russland und Saudi-Arabien haben sich klar geäußert, dass sie die beschlossene Ölförderkürzung bis zum Jahresende 2018 einhalten werden. Diese klare Aussage der größten Förderländer stützte gestern Nachmittag den Ölpreis.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Dienstag steht der Ölpreis leicht stärker - aktuell bei 69,30 USD/Barrel.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsschluss am Montag mit einem Plus von 0,3 % bei 1,2261. Zum Wochenstart stützte die positive politische Entwicklung in Deutschland in Richtung der Bildung einer stabilen Bundesregierung den Euro.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Dienstagmorgen schwächelt der Euro wieder leicht - aktuell steht er bei 1,2235.

Zurück zur Übersicht

Heiz÷l-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 23.05.2018)
23.05.2018
Preise steigend
+0,57%
22.05.2018
Preise stabil
0,00%

News

(23.05.2018) ADAC: Entwicklung auf dem ├ľlmarkt treibt die Preise
Die Kraftstoffpreise steigen und steigen. Gegenüber der vergangenen Woche kletterte der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 2,7 Cent auf durchschnittlich 1,461 Euro. Diesel-Kraftstoff verteuerte sich ebenfalls um 2,7 Cent je Liter und kostet derzeit im Tagesmittel... [mehr]
(23.05.2018) Markt f├╝r Pkw mit alternativen Antrieben w├Ąchst
Die Nachfrage nach Pkw mit alternativen Antrieben steigt. Im ersten Quartal 2018 lag der Marktanteil von Fahrzeugen mit Elektro-, Hybrid-, Flüssiggas- oder Erdgasantrieb bei 4,7 %, im Vorjahresquartal waren es 2,8 %. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im vergangenen Jahr um 80 % auf insgesamt... [mehr]
(22.05.2018) ADAC: Kraftstoff im Norden am billigsten
Die Kraftstoffpreise haben in den vergangenen vier Wochen deutschlandweit deutlich angezogen. Die Preisunterschiede zwischen den Bundesländern bleiben dabei weiterhin hoch. Vergleichsweise günstig tankt man – wie bereits im vergangenen Monat – in Hamburg (Super E10: 1,406 Euro... [mehr]