Newsarchiv


ADAC: Spritpreise ziehen erneut leicht an (09.08.2017)

Wie in der Vorwoche sind die Preise für Benzin und Diesel erneut leicht gestiegen.

Nach Angaben des ADAC mussten Autofahrer für einen Liter Super E10 zur Wochenmitte 1,323 Euro und damit 0,4 Cent mehr als in der Vorwoche bezahlen. Der Anstieg bei Diesel fällt mit einem Plus von 0,1 Cent moderat aus: Ein Liter kostete im Durchschnitt 1,128 Euro.

Da die Preise an den Zapfsäulen auch im Tagesverlauf schwanken, rät der ADAC möglichst dann zu tanken wenn die Preise günstig sind. Vor allem abends lässt sich sparen, nachts und frühmorgens ist Tanken hingegen am teuersten. Weitere Informationen, auch über die Spritpreise im Ausland, gibt es unter www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

Quelle: ADAC

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 20.07.2018)
20.07.2018
Preise steigend
+1,13%
19.07.2018
Preise steigend
+0,68%
18.07.2018
Preise steigend
+0,08%

News

(20.07.2018) Heizöl: Preise klettern wieder aufwärts
Im Hinblick auf die letzten Wochen ist die Lage an den Ölmärkten weitestgehend entspannt. Die USA hat die Ölförderung kräftig angekurbelt und auch Saudi-Arabien sowie andere OPEC-Staaten wollen ihre Fördermengen anheben. Doch der Markt reagiert sensibel auf... [mehr]
(20.07.2018) BAFA: Rohölimporte gestiegen
Im Mai 2018 wurden nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 7,6 Millionen Tonnen Rohöl in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt. Das waren 3,2 % mehr als ein Jahr zuvor (7,3 Millionen Tonnen). Der Durchschnittspreis... [mehr]
(20.07.2018) Rohölpreise mit leichtem Anstieg
Die Ölpreise an den internationalen Märkten haben heute morgen ein Plus von einem Prozent im Vergleich zum Vortag erzielt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete am Morgen, 20. Juli 2018, 73,08 Dollar. Die US-Sorte West Texas Intermediate... [mehr]