Newsarchiv


Neue Corona-Angst drückt auf den Ölpreis (22.11.2021)

Die Ölwerte haben über die vergangenen Tage teilweise sehr deutlich nachgegeben. Das texanische WTI liegt aktuell bei 76,07 US-Dollar je Barrel und das für Europa wichtige Brent bei 78,91 US-Dollar. Damit liegen die Werte bis zu 7 US-$ unter der letzten Woche.

Der Abstieg begann letzten Mittwoch, die Spekulation drehten sich immer mehr darum das große Volkswirtschaften Ihre Reserven anzapfen könnten, am Donnerstag wurde dieser Schritt von den Chinesen bestätigt, allerdings ohne weitere Details zu nennen.

Der Trend wurde dann im Laufe des Donnerstages und Freitages beschleunigt, als gerade die deutschsprachigen, europäischen Länder wieder stärkere Einschränkungen auf Grund der Coronalage beschlossen. Insbesondere in Deutschland, einer der größten Volkswirtschaften überhaupt, dürften erneute Lockdowns die Nachfrage deutlich senken. Bayern hat bereits erste Lockdowns verhängt und unser alpiner Nachbar Österreich ist mittlerweile wieder Landesweit im Lockdown. Auch wenn der Auslauf der epidemischen Lage nationaler Tragweite erneute Lockdowns erstmal verhindern sollte, bleibt nur abzuwarten, ob weitere Schritte auch in Deutschland nötig werden.

Zurück zur Übersicht

Heizöl-Preistrend

(Stand 13:00 Uhr 02.12.2021)
02.12.2021
Preise steigend
+0,04%
01.12.2021
Preise fallend
-1,28%
30.11.2021
Preise fallend
-1,92%

News

(02.12.2021) Schnellladen noch mit Verbesserungspotential
Auch wenn die Schnellladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut wurde, sind noch fast 40 Prozent der Elektroauto-Fahrer mit der Ladesituation auf Langstrecken nicht besonders zufrieden. Das ergibt eine aktuelle ADAC Umfrage unter 400 E-Autofahrern. Danach wünschen sich die... [mehr]
(01.12.2021) Ölpreis zwischen Spekulation und Pessimismus
Spekulationen wie die OPEC auf die strategischen Freigaben nationaler Ölreserven reagieren könnte, verhindern derzeit eine weitere Talfahrt der Ölwerte. Wie schon öfter in den letzten 2 Jahren reagieren die Ölwerte teils deutlich auf negative Meldung rund um die... [mehr]
(30.11.2021) Benzinpreis fällt um gut zwei Cent
Vor allem für die Fahrer von Benziner-Pkw ist Tanken etwas günstiger geworden. Dies hat der ADAC in seinem wöchentlichen Vergleich der Kraftstoffpreise ermittelt. Danach kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,671 Euro und damit 2,1 Cent weniger als vor Wochenfrist. Der... [mehr]